Logo Enesys

Einführung in wissenschaftliches Arbeiten (LV 140020)

Ziele

Die Studierenden beherrschen die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens. Sie sind in der Lage, wis-senschaftliche Arbeiten zu planen, zu strukturieren und durchzuführen und können ihre Ergebnisse mündlich und anhand eines Posters darstellen.

Teil dieses Praktikums ist es, ein Poster zu erstellen. Das Poster ist ein Medium, das bspw. auf Fachkonferenzen eingesetzt wird, um Forschungsergebnisse in knapper Form zu präsentieren. Bei Poster-Sessions stellen mehrere Forscher*innen ihre Poster gleichzeitig aus. Das Publikum schaut sich die Poster an und kommt mit den Ausstellenden ins Gespräch. Das unterscheidet das Poster auch von anderen Publikationsformen wie dem Fachartikel, den Lesende allein lesen. Ein Poster ist oft der Anlass, um inhaltlich tiefer ins Gespräch einzusteigen. Beispiele für Tagungsposter können Sie auf den Fluren der Lehrstühle finden.
Das Erstellen des Posters soll Sie nicht nur mit dieser Präsentationsform vertraut machen, sondern auch mit den Abläufen eines Schreibprozesses und Sie so auf das Schreiben weiterer Arbeiten im Studium vorbereiten.

Aufgabe

Ihre Aufgabe ist es, ein Poster zu erstellen, das Sie am Ende des Semesters auf einer Poster-Session für Studierende und Lehrende ausstellen. Das Ziel ist, dass Ihre Kommiliton:innen über Ihr Poster eine konkrete Vorstellung von Ihrem Praktikum und dadurch auch Einblicke in die Projekte der Lehrstühle bekommen. Dazu gehört, dass Sie

  • die Aufgabe Ihres Praktikums darstellen,
  • eine Struktur für das Poster entwickeln,
  • Informationen auswählen,
  • Texte und Abbildungen entwickeln und
  • das Poster grafisch gestalten.

Kriterien für das Poster

Für das Poster gelten folgende Kriterien (auch beim Zwischenfeedback und der Bewertung):

  • Das Poster erfüllt seine Funktion (übersichtliche Darstellung eines spezifischen Sachverhalts)
  • Die Problem-/Fragestellung ist klar erkennbar.
  • Die Methode wird angemessen erklärt.
  • Zentrale Aspekte des Themas werden behandelt.
  • Die einzelnen Aspekte sind fachlich korrekt und vollständig dargestellt (im Rahmen eines Posters).
  • Die einzelnen Aspekte leisten einen Beitrag zur Problem-/Fragestellung.
  • Die Struktur des Posters ist nachvollziehbar und schlüssig.
  • Angemessene Quellen werden verwendet.
  • Der Bezug zwischen Text und Abbildungen ist sinnvoll und eindeutig.
  • Das Poster ist korrekt in Bezug auf:
    • Verwendung der Fachsprache
    • Rechtschreibung und Grammatik
    • Formalia (Layout, Zitation, Literaturverzeichnis)

Prozess

Bei der gesamten Gestaltung des Posters werden Sie von den Betreuer:innen Ihres Praktikum und André Deutscher (Schreibmaschine, Zweigstelle des Schreibzentrums in den Ingenieurwissenschaften) unterstützt durch

  • eine Einführungsveranstaltung,
  • begleitende und vorbereitende Aufgaben in Moodle,
  • einen Poster-Workshop,
  • ein Zwischen-Feedback von Ihrem Betreuer / Ihrer Betreuerin und
  • Material zur Gestaltung und Überarbeitung Ihres Posters nach diesem Feedback.

Die Moodle-Aufgaben begleiten das Praktikum und bereiten den Poster-Workshop vor. Dabei setzen Sie sich mit Aspekten wie Fokus, Struktur und Inhalten des Posters sowie der Gestaltung von Abbildungen auseinander. Die Aufgaben sollen kontinuierlich während des Praktikums bearbeitet und in Moodle hochgeladen werden. Im Poster-Workshop arbeiten Sie mit den Materialien, die Sie so schon erstellt haben, weiter und entwickeln daraus Ihr Poster.
Der Poster-Workshop greift diese Vorbereitung auf und ist die erste Gelegenheit, das Poster zu gestalten und Inhalte zu entwerfen. Dabei entsteht eine erste Version Ihres Posters und des Kurzvortrags für die Poster-Session.
Auf diese Version erhalten Sie Feedback durch Ihre/n Praktikumsbetreuer:in. Bei diesem Feedbackverfahren bekommen Sie in einem persönlichen Gespräch Rückmeldung auf Inhalt und Struktur und erfahren, was schon gut gelungen ist und was Sie verändern sollten. Nutzen Sie dieses Feedback, um das Poster zu überarbeiten.
Material im Moodle-Kurs unterstützt Sie zudem im gesamten Prozess mit:

  • einem Template, das die Inhalte eines Posters erklärt,
  • Beispielen für Poster, die helfen können eine Idee für die Struktur und generelle Gestaltung zu finden,
  • Informationen zu formalen Aspekten des Posters und
  • Material zur kriteriengeleiteten Überarbeitung.

Die Poster-Session

Auf der Poster-Session stellen Sie Ihr Poster für Kommiliton:innen und Lehrenden aus. Zu Beginn der Poster-Session stellen Sie in einem zweiminütigen Vortrag die wesentlichen Aspekte Ihres Posters vor.

Fragen

Bei Fragen zum gesamten Prozess können Sie sich an André Deutscher wenden (schreibmaschine@rub.de).

Fragen zur Veranstaltung


https://etit.ruhr-uni-bochum.de/ptt/

Themen

Alle unsere Praxisprojektthemen können auch als Projekt für die Veranstaltung Einführung in wissenschaftliches Arbeiten bearbeitet werden.